„Klevisová beweist, dass sie zur Spitze der tschechischen Krimiliteratur gehört. Ihre Fähigkeit, die Tiefen der menschlichen Seele auszuloten, nimmt jetzt neben der zunehmenden Beherrschung des Stils beinahe den Umfang eines psychologischen Romans ein, in dem die Suche nach dem Mörder längst nicht mehr die Hauptsache ist. Es geht um die zynische Zerstörung der Natur, den unversöhnlichen Kampf der Naturschützer gegen die Anhänger einer modernen Lebensweise, die stets mit dem ökonomischen Erfolg und mit der Manipulation anderer einhergeht, gegen die sich der Mensch oftmals vergeblich zu schützen versucht." - František Cinger, Zeitung Právo

„Neben den Katzen ist der statische Punkt und das Hauptthema dieses Buchs sowie der früheren Erzählbücher der Moment der Entscheidung der Helden für eine Veränderung, die Aussicht auf ein besseres Morgen, die auf einer grundlegenden Entscheidung basiert. Es ist interessant, dass sie dieses Motiv unauffällig auch bei den Figuren in ihren Detektivbüchern anwendet. Sie fängt die Momente der Wende im Denkprozess sowie die Zuckungen des Mutes ein, an denen sich ihre Figuren wie an einem Grashalm verzweifelt festhalten und versuchen, in ihrem Leben fortzufahren. Klevisová erzählt ehrlich und mit der Zugabe ihrer eigenen Lebenserfahrung. Mit großem Feingefühl denkt sie über die fragmentarischen Lebensabschnitte nach, die sie beschreibt, und stattet ihre Figuren mit einer gehörigen Portion Sympathie aus. Ihre Geschichten versprühen Güte und symbolisieren den Sieg des Guten über das Böse. Die Leichtigkeit und die Anmut waren in ihren Erzählungen stets spürbar und sind es nach wie vor." - Lucie Zelinková, Právo

Pamatuju si to úplně živě. Bylo mi deset a nevlastní táta mi z kongresu ve Státech přivezl žluté tričko se třpytivým potiskem: palma v zapadajícím slunci, moře a nápis Florida. Nosila jsem ho do roztrhání. Za totality symbolizovalo pro mě nedostupný svět.

Strana 1 z 27